Sie und Ihr pommerscher Welpe

Sie und Ihr pommerscher Welpe

Eine der vielen entzückenden Spielzeugrassen ist die Pommersche. Diese kleinen Hunde sind Mitglieder der Spitz-Gruppe. Die Vorfahren der Pommerschen waren Schlittenhunde mit Ursprung in und um Island. In den späten 1800er Jahren wurden einige dieser größeren, härteren Schlittenhunde auf Spielzeuggröße gezüchtet. Ein Beispiel sind die Pommerschen, die aus dem deutschen Spitz gezüchtet wurden.

Pommersche Welpen haben entweder puppenartige oder fuchsartige Gesichter. Sie haben einen doppelten Mantel aus dickem, vollem Fell. Das Fell kann eine Farbe wie Zobel oder Weiß oder mehrfarbig (zweifarbig) haben. Ein pommerscher Welpe wird nur bis zu einer erwachsenen Größe von acht bis elf Zoll groß und drei bis sieben Pfund schwer. Der dreieckige Kopf und die spitzen Ohren tragen zum fuchsigen Aussehen dieser Rasse bei.

Ein pommerscher Welpe erfordert schon in jungen Jahren Disziplin, da diese Rasse von Natur aus eigenwillig und anspruchsvoll ist. Pommern sind auch dafür bekannt, sehr energisch, liebevoll, klug und neugierig zu sein. Ihre doppelte Fellschicht erfordert zweimal wöchentliches Bürsten, aber seltenes Baden, da dadurch ätherische Öle weggewaschen werden können. Pommern sind anfällig für Zahnverlust, daher sollten ihre Zähne einmal pro Woche mit einer Babyzahnbürste geputzt werden.

Die anspruchsvolle, pflegeleichte Persönlichkeit, die dem Pommerschen innewohnt, erfordert, dass die Besitzer den pommerschen Welpen frühzeitig Disziplin verleihen. Käufer von pommerschen Welpen sollten nur von seriösen Züchtern kaufen, die ihre eigenen Zwinger unterhalten und den von ihnen verkauften Welpen Anregung, Sozialisation und Training bieten. Es ist niemals angebracht, einen Hund in einer Zoohandlung zu kaufen. Tierhandlungen erhalten wie alle anderen Waren auch Tierlieferungen, und Welpen erhalten keine angemessene Pflege und Aufmerksamkeit, wie sie es tun, wenn sie von einem Züchter geschleudert und aufgezogen werden.

Käufer von pommerschen Welpen sollten vor dem Kauf ihre Nachforschungen über die Rasse anstellen. Sie sollten dem Züchter ausführliche Fragen stellen und der Züchter sollte sich in allen Bereichen auskennen, von Rassestandard und Pflege über Disziplin und Training bis hin zu Wurf und Gesundheitsfürsorge. Ein guter Züchter wird die Gesundheit und den Stammbaum eines pommerschen Welpen dokumentieren. Der Stammbaum enthält die Namen des Welpenvaters (Vaters) und der Mutter (Mutter). Die meisten werden Champion-Namen in ihrer Geschichte haben. Ein Käufer möchte möglicherweise Ratschläge zu Welpennamen für seinen Pommerschen geben.

Die Benennung eines pommerschen Welpen kann eine unterhaltsame und zum Nachdenken anregende Aufgabe sein, insbesondere wenn ein Besitzer plant, den Welpen für den Wettbewerb anzumelden. Die meisten Ausstellungshunde haben einen Ausstellungsnamen und einen tatsächlichen Vornamen. Shownamen können für viele Dinge repräsentativ sein. Manchmal scheinen sie für ein Geschäft zu werben, zum Beispiel für “Kalos Rock- und Musikstadt”. Andere Namen scheinen zu beeindrucken, zum Beispiel “Lord Snowden Lorenzo”. Die tatsächlichen Vornamen können von den beliebten Max, Sadie und Buddy bis zu den exzentrischen Beelzebub, Abracadabra und Firenze reichen.

Das Aussehen und das Temperament des Pommerschen sollten bei der Benennung berücksichtigt werden. Ein Besitzer möchte paradoxerweise einen Namen wählen, der den Merkmalen des Hundes entgegengesetzt ist. Pommern sind Mitglieder der Spielzeuggruppe, daher können Namen wie Goliath, Bär oder Maschine einen schönen Kontrast darstellen. Sie sind bekannt für unregelmäßiges Bellen, hohe Wartung und ihre Energie, daher können Namen wie Sleepy und Whisper ebenfalls gute Optionen sein. Das Wichtigste, an das Sie sich erinnern sollten, wenn Sie einen pommerschen Welpen benennen, ist, dass er oder sie höchstwahrscheinlich ein langes Leben haben wird. Daher sollte der Besitzer bereit sein, viele Jahre mit dem Hund und dem Namen des Hundes zu leben.

Leave a Reply

Your email address will not be published.